Büro: 06441-47171
Email: info@asia-fitness.de

Besuchen Sie uns auf Facebook

Selbstverteidigung für Kinder

Warum?

Immer wieder hört man in den Medien das Kinder belästigt, entführt, misshandelt, vergewaltigt und im allerschlimmsten Fall getötet werden.

Ich muss leider zugeben zu den Menschen gehört zu haben welche immer wieder gesagt haben:

"Au das ist schlimm, aber das ist in Köln, Frankfurt oder was weiß ich wo. Hier passiert das nicht".

Selbst als ein Kind in Gießen (ca. 25km weit entfernt) belästigt wurde, dachte ich noch: "Och, das ist in Gießen, schlimm, aber immer noch weit weg".

An dieser Denkweise hat sich mit Entsetzen einiges geändert. Warum?

Das Kind meiner Lebensgefährtin (damals 6 Jahre alt) wollte ihre Schulfreundin, die ca. 150m von ihrem Haus wohnt, besuchen. Sie lief den Bürgersteig entlang, als ein rotes Cabrio anhielt, ein Mann ausstieg und der Kleinen eine Tafel Schokolade anbot. Sie bekäme sie, wenn sie mit ihm fahren würde, Er hielt ihr die Schokolade hin. Sie verneinte und wollte weiterlaufen. In diesem Moment griff er sie am Oberarm, zerrte sie zu sich und sagte ihr, er wolle trotzdem das sie mitkommt!!!

Gott Sei Dank (Wenn es denn einen gibt) hat die Kleine richtig reagiert. Sie trat diesem Mann instinktiv gegen das Schienbein und riss ihren Arm, in diesem Schockmoment, aus dem Griff des Mannes los. Sie rannte so schnell sie konnte zu ihrer Freundin (Sie wohnte nur 3 Häuser weiter), von wo aus sie dann ihre Mama anrief.

Als ich die Geschichte von der Kleinen erzählt bekam, sagte sie nur: "Ich habe doch nur das gemacht, was ich im Training gelernt habe".

Ich hätte laut schreien können vor Freude.

SIE HAT INSTINKTIV DAS GETAN WAS SIE SPIELERISCH IN UNSEREM TRAINING GELERNT HAT !!!

Es ging natürlich zur Wetzlarer Polizei um diesen Vorfall zu melden. Der Beamte lobte die Kleine, sagte aber auch das die Geschichte weiter erzählt werden solle. Je mehr Menschen dies Wissen haben und ihre Umgebung genauer beobachten, um so eher kann geholfen und weitere Vorfälle verhindert werden. (Ohne Panik zu machen).

Nach dem wir diese Geschichte den Eltern unserer Kinder im Training erzählt haben, haben wir wiederum eine weitere Geschichte von einem Ort weiter erzählt bekommen. Gleicher Vorfall, gleiches Auto, nur war es dort keine Schokolade, sondern die Aussage: "Deine Mama ist im Krankenhaus und ich soll dich dorthin bringen. Steig schnell in das Auto ein".

Wie Krank müssen diese Menschen sein?

Leider hat hier keiner diesen Vorfall gesehen und kann als Zeuge fungieren. Deswegen: Augen auf in unserer Umwelt. Vielleicht sehen Sie ja nur etwas, vielleicht nur eine Kleinigkeit und können so schon weiter helfen.

Man könnte jetzt meinen, dies sei eine Werbegeschichte. optimal für unsere Kinder Kung Fu Werbung. Aber liebe Mütter und Väter, liebe Oma`s und Opa`s. Nicht alle wohnen hier in der Umgebung. Nicht alle können unsere Schule besuchen.

Dies ist ein World Wide Web" und kein Lahn-Dill-Anzeiger.

Tun Sie sich und Ihren Kindern den Gefallen - Schicken Sie die Kinder in Selbstverteidigungskurse.

Egal ob Kung Fu, Karate, Ju Jutsu oder, oder, oder...

Lassen Sie Ihre Kinder spielerisch die Selbstverteidigung erlernen. Ich hoffe das Ihre Kinder es nie im Leben benötigen. Aber sollte es mal nötig sein, MÜSSEN SIE ES KÖNNEN. Egal ob Junge oder Mädchen. Da gibt es kein "Das brauchen nur Mädchen" oder "...mit 4 Jahren ist der noch zu jung". Probieren Sie es aus, machen Sie ein Probetraining mit dem Kind. Ich weiß jetzt, es hätte bösartig ins Auge gehen können, wenn die Kleine nicht regelmäßig trainiert hätte.

Der Schock saß und sitzt noch tief. Abends, wenn Sie nach so einem Tag nach Hause kommen und die Kinder im Bett sind, Sie sich noch mal eine Stunde vor den Fernseher setzen, kann ich Ihnen versichern... Es wird einem Hundeschlecht. Sie machen sich Gedanken "Mann, was hätte passieren können". Sie machen sich Vorwürfe, "Warum war ich nicht da? Warum habe ich sie alleine gehen lassen?" obwohl alles gut ausgegangen ist. Sie haben Angst das Kind alleine raus zum spielen zu lassen, weil Sie hinter jeder Ecke so einen Spinner vermuten. und mal ehrlich. Eigentlich ist ja nichts passiert. Aber was hätte passieren können?

Ein paar Tage später fährt es einem noch mal Eiskalt durch die Adern wenn es von der Kleinen auf der Rückbank auf einmal heißt: "Guck mal, da ist so ein rotes Auto".

Ich wünsche es keinem.

Ich habe gelernt wie wichtig Selbstverteidigung für Kinder ist. Lernen Sie es auch. Bringen Sie Ihre Kinder in Selbstver-teidigungskurse. Die Kleine trainiert nun seit ihrem 4 Lebensjahr Kung Fu. Glauben Sie mir. Es muss stetig und ausdauernd trainiert werden. Nicht mal hier und da ein kleiner Wochenend-kurs. Natürlich ist das besser als nichts.

Aber wenn es besser geht - Warum dann schlechter machen?

Ich werde auf jeden Fall alles daran setzen, dass alle Kinder welche unser Training besuchen, sich bestmöglich gegen solche unnötigen Sauerstoffverbraucher zur Wehr setzen können.

Dies ist mein Versprechen. und was ich verspreche, dass halte ich. Fragen Sie meine Kinder im Training.

In diesem Sinne...

                         Ihr Kai Gebhardt

 



Trainingszeiten:

Gruppe 1. (4-6 Jahre)
Montags und Mittwochs von 15:00 Uhr bis 15:45 Uhr

Gruppe 2. (4-6 Jahre)
Dienstags und Donnerstags von 15:00 Uhr bis 15:45 Uhr

Gruppe 3. (7-12 Jahre)
Montags bis Freitags
von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Gruppe 4. (7-12 Jahre)
Montags bis Freitags
von 17:15 Uhr bis 18:15 Uhr

Stundenplan